Leipziger_Allerlei

Flyfishing-Event, Bode/ Harz
07.04.06 - 09.04.06

Bodetal-Banner
Mit dem erfolgreichen Boddenhecht-Event im Herbst war bereits klar, dass es in der Runde der mittlerweile eingeschworenen  Leipziger Allerlei - Threadies weitere gemeinsame Angeltrips geben wird. Diesmal stand die Einführung in die wunderbare Welt des Fliegenfischen auf dem Programm. Bereits das Wurftraining am Bodden entfachte das Interesse der Jungs an dieser Angelart.  Die einzigen Erfahrenen auf diesem Gebiet waren Karthäuser und ich (Rudlinger). Mal schauen, wie sich Fumetsu & die Jungs anstellen werden!? Rudlinger

Hier die Story von Rudlinger:

Freitag 07.04.2006

Heute ist Freitag und es sollte mit insgesamt 13 Leuts an die Bode gehen. Meine Verabredung mit Frank (Dr.ChaosAD),  inkl. Anja und Hund, pünktlich 08.15 Uhr  in Richtung Treseburg zu fahren, ging leider schief. Frank fand die Tankstelle nicht, an der wo wir uns treffen wollten. Aber zum Glück gibt es ja Mobilfunk und so starteten wir 'ne halbe Stunde später. Angekommen in Altenbrak wurden schnell die Karten für die schöne Bode gezogen und nun konnte es endlich losgehen.

 Rudi und Franky
 Rudi und Franky
(von links nach rechts)

Wir gingen an die Stellen gegenüber der Fischerei, da die Nachzügler dort auch ankommen sollten und wir in der Nähe bleiben mussten. Unsere Fliegenfischerei begann damit, den Franky in die Geheimnisse des Werfens sowie auch der Nymphenführung einzuweihen. Von allen die noch kommen würden, waren der Christian (Karthäuser) und Rudi (Rudlinger) die einzigen, die Erfahrung im Fliegenfischen hatten. Nach kurzer Zeit hatte es Dr.ChaosAD so drauf, dass auch ich mit der Fischerei beginnen konnte. Es dauerte auch nicht lange und ich hatte die erste schön gefärbte Bachforelle (BAFO) am Haken. Ein wirklich schönes Tier. Wir zwei standen so ziemlich nebeneinander und so passierte es. Ich bekam einen schönen Biss, der sich als Spiegelkarpfen entpuppte. Was ist denn das, schoss es mir durch den Kopf. Dem Dr. hat’s gefallen und mir umso mehr, als er nach kurz Zeit wieder ausstieg.

 Rudi im Karpfendrill
Rudi beim Drill eines Karpfens, der zum Glück wieder abging

Nun konnte auch der Dr. die ersten Bisse verzeichnen und kurz danach klingelte meine Funke...die nächsten Flyfischer waren im Anmarsch.

 Frank mit Bafo
Franky mit Bafo (küss mich, küss mich)

Alex (Fumetsu) und Volker (Volker2809) waren angekommen und warteten bereits. Schnell angezogen und die Ruten klar gemacht, eine kurze Einweisung durch mich und schon begannen die Beiden mit den ersten Versuchen.

Fumetsu mit erster Forelle
Alex (Fumetsu) mit erster Forelle

 Volker in Action
Volker in Action

Ich war sehr erstaunt, dass alle Teilnehmer so gut klarkamen und es haben alle mind. eine Forelle gefangen. Am Nachmittag kamen dann noch Andre (Carpguru) mit Frau und Kind sowie Christian (Karthäuser) an.

 Frank & André beim Flyfishing
Frank & André beim Flyfishing

Bode-Gold
So manches "Bode-Gold" kam zum Vorschein

Nun fehlten nur noch Gerrit (Murphy88) und Daniel (Kurze) inkl. Frauen. Diese angehenden Fliegenfischer trafen wir an unserer Unterkunft in Treseburg. Nach kurzer Begrüßung ging es zum Abendschmaus ins Hotel Bodeblick. In lustiger Runde ging dann dieser schöne Tag zu Ende.

Abendessen im Hotel Bodeblick
Abendessen im Hotel Bodeblick

Die Verluste das Tages waren recht groß und neue Fliegen mussten her. So band ich mit Christian noch schnell ein paar Fliegen, wobei Gerrit und seine Frau dabei zusahen und dann mitmachen mussten. Respekt an Gerrits Frau sie hatte es irgendwie schon drauf. Zum Schluss noch schnell Gerrits und Daniels Rolle aufgetackelt und dann ging's ab in die Koje.

Gerrit und Rudi beim Tüddeln
Gerrit und Rudi beim Tüddeln

 

Samstag 08.04.2006

Pünktlich bimmelte der Wecker und es sollte zum Frühstück aufgehen. Leider schlief die halbe Mannschaft noch und wir beschlossen, unsere Gastgeber um ein Frühstück zu bitten. Kein Problem war die Antwort und 30 min später war alles reichlich gedeckt, Service vom FEINSTEN!

Frank startet mit Trockenübungen
2. Tag: Frank startet mit Trockenübungen

Rudi bastelt Vorfach
Rudi bastelt Vorfach für Franky inkl. Erklärung

Nachdem alle eingetrudelt waren, das Equipment für den neuen Angeltag gerüstet war und sich alle beim Frühstück gestärkt hatten, ging's wieder Richtung Altenbrak. Dort wurden schnell die Autos abgestellt, fix in die Watbuchsen geschlüpft und schon wurden wieder die Fliegeruten geschwungen.

Flyfishing-Team "Leipziger Allerlei"
Flyfishing-Team "Leipziger Allerlei"
(Christian, Gerrit, Rudi, Alex, Volker, André und Daniel von links nach rechts)

Gerrit, Christian und ich sind zusammen gegangen, da Gerrit noch seine Einweisung brauchte. Nach 3 Würfen und es knallte bei Ihm das erste Mal. Ein schöner Milchner landete gekonnt im Kescher und ich freute mich so für Gerrit, einfach nur Hammergeil!  

Gerrit's erster Tag als Fliegenfischer
Gerrit's erster Tag als Fliegenfischer

Gerrit mit seiner ersten Bachforelle
Gerrit mit seiner ersten Bachforelle nach 3 Versuchen! RESPEKT!!!

Ich war wieder mal hauptsächlich damit beschäftigt allen ein paar Tipps zu geben, konnte aber dennoch schön fischen. So kam es wieder wie es kommen musste, ich bekam ein Biss ...Hammerhart... und ich sah die Umrisse eines Karpfens. Dieser verabschiedete sich nachdem er meine komplette Flugschnur inkl. Backing abzog und mein Vorfach von 0,16 sprengte. Blödes Vieh dachte ich und ging wieder zurück zu Volker und Alex.

 Rudi im Anmarsch
Rudi im Anmarsch

Volker in Aktion
Volker in Aktion

Ein bissel verweilt und gefischt, dann gingen wir zusammen in Richtung Fischerei Zordel um Siesta abzuhalten. Bei Bockwurst, Fischsuppe und lecker geräucherter Forelle tranken wir ein leckeres Pils. Daniel und Franky kamen dann auf die Idee, "Just for Fun" dem Forellenpuff einen kurzen Besuch abzustatten und die Fängigkeit mit der Fliegen zu testen. Dies musste natürlich dokumentiert werden und die Forellen ließen natürlich nicht lange auf sich warten.

Daniel im Puff
Daniel im Puff

Daniel mit Puffrefo
Daniel mit Puffrefo

Franky beim Puffrefokeschern
Franky beim Puffrefokeschern

Nach diesem Vorfall gingen wir wieder an die Bode und fischten weiter bis zum Abend. Ein herrlicher Tag mit vielen schönen Forellen verging wie im Fluge.

Daniel und Christian bei der Jagd
Daniel und Christian bei der Jagd

Bachforelle auf Goldkopfnymphe
Bachforelle auf Goldkopfnymphe

Es wurde zu Abend gegessen, um dann im Pavillon noch in gemütlicher Runde bei gutem Whiskey, Bier und Jägermeister zu fachsimpeln und den Tag auszuwerten. Dabei kam heraus, dass auch Daniel Karpfenkontakt hatte. Somit war ich nicht der einzige Depp, da einige meiner Fischerkollegas schon auf die Idee kamen, ich benutze "Boiliefliegen".

Abendbrot
Abendbrot

 

Sonntag 09.04.2006

Kurz nach dem Frühstück ging es wieder zum Fischen. Außer Daniel und Frank, sind wir diesmal in Treseburg geblieben und haben gleich direkt vor der Haustür damit begonnen, so manche feiste Forelle zu überlisten. Die Beiden fuhren runter nach Altenbrak, um dort nochmals Ihr Glück zu versuchen und uns dann stromaufwärts entgegen zu kommen.

Rudi erneuert Volkers Vorfach
Rudi erneuert Volkers Vorfach

Es ging auch gleich gut los. Andre legte mit einer schönen Bachforelle vor. Zusammen verbrachten wir einen schönen Vormittag und fingen ausgezeichnet.

Christian, Rudi und Gerrit an einem Hotspot
Christian, Rudi und Gerrit an einem Hotspot

Pures Gold
Pures Gold

Volkers dicke Bafo
Volkers dicke Bafo

Schöne Harzer Bachforelle
Schöne Harzer Bachforelle

Genau zu Siestazeit trafen wir uns alle an der Unterkunft und genossen bei einem leckeren Bier und einer guten Zigarre den Sonnenschein. Daniel und Frank kamen dazu und danach ging es dann ans Zusammenpacken und auf die Heimreise. Christian und meine Wenigkeit sind aber noch mal los und wir fingen sau gut. Mehrere Mittdreißiger konnten verhaftet werden und wurden released.

Daniel in Aktion
Daniel in Aktion

Bafo von Franky
Bafo von Franky

Andre im Kampf gegen das Geäst
Andre im Kampf gegen das Geäst

Auch unsere Damen ließen sich die Zeit nicht lang werden. Wandern, Lesen, Quasseln, ein Besuch in Wernigerode inkl. Shopping  und andere Freizeitaktivitäten standen auf dem Plan.

Die Damen beim Spiel
Die Damen beim Spiel, die Männer auf Nahrungssuche

Sophie, Fliegenfischernachwuchs von Andrè
Sophie, Fliegenfischernachwuchs von Andrè

Gegen 15:00 Uhr machten wir uns dann auch auf den Heimweg.

Abschließend möchte ich noch anmerken, ALEX UND MÄNNAZ: ich bin stolz auf Eure Fähigkeiten und Fänge und wir sollten dies vielleicht wiederholen. Respekt auch an die nicht angelnden Frauen und Sophie, kein Maulen und Murren und lustig drauf, genau die richtigen Vorraussetzungen für ein gelungenes Wochenende.

Grüsse

Euer Rudi


Zum Abschluss noch ein paar Infos:

Fischereikarten gibt es in der Fischerei Zordel in Altenbrak und in Treseburg im Hotel Forelle.

Tageskarte:     15,00 €
3-Tageskarte: 30,00 €

Unterkunft:

Haus Wilhelmsblick, Apartmenthaus mit Ferienhäusern
Web:  http://www.krabbes-treseburg.de


Kosten pro Übernachtung: 30 € + 2 € Kurtaxe+ 5 € Frühstück. Herrliche Zimmer und ein BOMBEN Service.

Weitere Unterkünfte findet Ihr unter www.harz-urlaub.de

Home